E-Jugend

Saison 2013/14

Die erfolgreiche E-Jugend der JSG Waldorf/Königsfeld: 10 Spiele - 10 Siege!

Die erfolgreiche E-Jugend der JSG Waldorf/Königsfeld: 10 Spiele – 10 Siege!

Nach der tollen Serie der JSG Waldorf/Königsfeld bis zu den Herbstferien war die Spannung vor dem ersten Spiel groß, ob es auch in den letzten Spielen der Saison so weitergehen könnte.

Als erster Gegner stand am 25.10.13 die SG Bad Breisig II auf dem Spielplan. Und die Jungkicker vom Rhein legten toll los und gingen bereits in der 5. Minute durch Hussin Al Tufall in Führung. Es dauerte 10 Minuten, bis Jonathan Roth diese Führung mit einem sehenswerten Schlenzer ins gegnerische Tor ausgleichen konnte. 1:1 hieß es dann auch nach Ablauf der ersten Hälfte. In der 30. Minute konnte Maximilian Gypser mit einem Fernschuss die JSG Waldorf/Königsfeld in Führung bringen. Den Schlussstand von 3:1 besorgte wiederum Jonathan Roth mit seinem zweiten Tor des Tages.

Am 8. Spieltag kam die JSG Brohl auf den Königsfelder Sportplatz. Nach anfänglicher Nervosität kam durch das 1:0 von Jannis Breuer in der 5. Minute mehr Ruhe ins Spiel und dennoch konnten die zahlreichen Chancen, die sich das Team von Ralf Breuer und Jörg Müller erarbeitete, aufgrund der guten Abwehrarbeit der Brohler nicht verwertet werden, so dass es mit dieser knappen Führung in die Kabine ging. Doch bereits eine Minute nach Wiederanpfiff brach der Bann und dem ersten Tor sollten noch sechs weitere folgen, so dass dieses Spiel mit 7:1 für die JSG Waldorf/Königsfeld endete. Neben dem fünffachen Torschützen Jannis Breuer trafen auch Jonathan Roth und Elias Greis.

Im vorletzten Spiel am 15.11.13 ging es in Königsfeld gegen die JSG Burgbrohl II. Da die Burgbrohler am Spieltag zuvor einen 8:3-Sieg gegen den SC Sinzig eingefahren hatten, gingen die Fußballer aus der Vinxt von Anfang an hochkonzentriert und energisch zur Sache – mit der Folge, dass  Jonathan Roth bereits nach 2 Minuten die Führung erzielte. Bis zur Halbzeit legte die JSG Waldorf/Königsfeld konsequent nach und so stand es nach 25 Minuten bereits 5:0. Besonders Tobias Stein avancierte durch zwei Tore und zahlreiche schöne Vorlagen zum Spieler des Tages. Nach der Halbzeitpause verkürzten die Burgbrohler durch zwei Tore von Lukas Heimerl und ein Tor von Finn Nowotny noch auf 3:5. Aber in den letzten Minuten des Spiels gelangen der JSG Waldorf/Königsfeld noch zwei Treffer, sodass der Endstand 7:3 lautet. Torschützen in diesem Spiel für die JSG Waldorf/Königsfeld waren Jannis Breuer (3), Tobias Stein (2) und Jonathan Roth (2).

High Noon in Bad Bodendorf – Spannendes Endspiel um den Staffelsieg

Am Montagabend, 18.11.13, gelang der E-Jugend der JSG Waldorf/Königsfeld im Spitzenspiel gegen den Tabellenzweiten aus Bad Bodendorf der entscheidende Sieg zum alleinigen Gewinn der Staffel.

Die E-Jugend vom SC Bad Bodendorf hätte theoretisch noch mit der Mannschaft aus dem Brohltal auf Platz 1 gleichziehen können und hielt das Spiel auch bis zur letzten Minute offen. Direkt nach dem Anpfiff spielten beide Seiten zielstrebig in Richtung des gegnerischen Tores und bauten einen starken Druck auf die Abwehrreihe auf. Die 1:0-Führung der JSG Waldorf/Königsfeld durch Jonathan Roth konnte Bodendorf durch Giovanni Roguljic noch relativ schnell ausgleichen, sodass es nach 25 Minuten mit dem Stand von 1:1 in die Kabinen ging. Nach Wiederanpfiff spielten die Gastgeber mit sehr viel Druck und nur mit viel Glück und einer tollen Leistung der Hintermannschaft, allen voran von „Abwehrchef“ Elias Greis, konnte die JSG Waldorf/Königsfeld das Unentschieden halten. Nachdem die Gäste dann auch wieder ins Spiel kamen und sich wieder mehrere Chancen erarbeiteten, gelang Jannis Breuer die erneute Führung zum 2:1 für die JSG Waldorf/Königsfeld. Aber auch diese Führung hielt nur kurz, denn die Bodendorfer konnten wieder ausgleichen und mit neuem Schwung ging das Spiel munter zwischen beiden Toren hin und her. Die letzten 5 Minuten waren die jungen Fußballer aus Königsfeld und Waldorf  wieder am Drücker, aber dennoch lag die Gefahr eines Gegentreffers durch einen Konter ständig in der Luft. Als die eigentliche Spielzeit fast zu Ende war und das Trainergespann Jörg Müller und Ralf Breuer sowie die Eltern den Schlusspfiff schon herbeisehnten, gelang Jannis Breuer mit einem fulminanten Schuss unter großem Jubel der entscheidende 3:2-Siegtreffer zum 10. Sieg im 10. Spiel. Mit dem wichtigsten seiner nun 25 Tore wurde Jannis Breuer dann auch Torschützenkönig der Staffel.

Fazit: Im schwersten Spiel der Saison gelang der JSG Waldorf/Königsfeld mit enormem Einsatzwillen und Laufbereitschaft ein glücklicher, aber letztendlich auch aufgrund der zahlreichen Chancen verdienter Sieg, der die tolle Serie der E1 der JSG Waldorf/Königsfeld mit 10 Siegen in 10 Spielen würdig abschloss.

Abschlusstabelle

Für die EI der JSG Waldorf/Königsfeld spielten diese Saison:
Samira Jakobs, Elias Greis (6 Tore), Florian Müller, Jakob Stockhausen, Jannis Breuer (25 Tore), Jonathan Roth (14 Tore), Marcel Breuer, Maximilian Gypser (4 Tore), Tobias Stein (3 Tore) und Jakob Breuer.

Alle Spiele:

Kreuztabelle

 

E-Jugend 2013/14

E-Jugend 2013/14

Das “neue” E-Jugend-Team (E1) der JSG Waldorf/Königsfeld konnte zum Start der E-Jugend-Saison (Jahrgänge 2003/2004) direkt zwei Siege einfahren.

Das erste Spiel zu Hause auf dem Königsfelder Sportplatz gegen die E II des SC Sinzig entschied die seit August von Jörg Müller und Ralf Breuer betreute Mannschaft mit 5:1 für sich. Auffälligster Spieler der JSG Waldorf/Königsfeld war der Neuzugang Jonathan Roth, der in seinem ersten Spiel für sein neues Team direkt zwei Tore erzielen konnte. Aber auch die Abwehr zeigte sich für die noch junge Saison sehr stabil und konzentriert. Die weiteren Tore im ersten Spiel schossen Elias Greis, Max Gypser und Jannis Breuer.

Am zweiten Spieltag ging es nach Bad Breisig, wo es auf dem Kunstrasenplatz gegen die E II der SG Bad Breisig um Punkte ging. Hier zeigten sich die Bad Breisiger nach einem 1:8 am ersten Spieltag sehr bemüht hinten stabiler zu stehen, was ihnen auch gelang. Dennoch konnte die JSG Waldorf/Königsfeld durch Tore von Jonathan Roth und Jannis Breuer mit einem 2:0-Auswärtssieg im Gepäck nach Hause fahren.

Für die EI der JSG Waldorf/Königsfeld spielten bisher: 
Samira Jakobs, Elias Greis, Florian Müller, Jakob Stockhausen, Jannis Breuer, Jonathan Roth, Marcel Breuer, Maximilian Gypser, Tobias Stein und Jakob Breuer.

Die weiteren Termine und Ergebnisse der E-Jugend (E1) der JSG Waldorf/Königsfeld stehen auch auf der Webseite der DJK Königsfeld unterwww.ergebnisdienst.fussball.de.

Saison 2012/13

E-Jugend 2012/13Die E-Jugend der JSG Königsfeld/Waldorf geht nach 5 Spielen in ihrer Staffel nun mit 6 erkämpften Punkten in die Herbstferienpause.

Nach dem 1:0 Auftaktsieg in ersten Spiel gegen den SC Bad Bodendorf II musste die neuformierte Mannschaft in den nächsten drei Spielen Lehrgeld zahlen. Gegen Adenau kam man gar mit 0:15 unter die Räder. Dieser ernüchternden Niederlage folgten weitere Niederlagen gegen Kempenich II (0:3) und in Niederzissen, wo sich die von Mike Stein und Ralf Breuer trainierten Nachwuchskicker mit 1:13 wieder eine Klatsche abholen musste.

Aber aus den Niederlagen wurden die Konsequenzen gezogen und am letzten Spieltag vor den Ferien konnte man durch eine durchweg konzentrierte Leistung erneut gegen den SC Bad Bodendorf II gewinnen. Dario Trelles-Vasquez, Max Gypser und Tim Kreier schossen die JSG Königsfeld/Waldorf zum 3:1 Sieg. Mit diesem Sieg konnte man den Vorsprung auf den letzten Tabellenplatz auf 6 Punkte ausbauen.

Mit dem Sieg im Rücken geht das E-Jugend-Team nun motiviert in ein Mini-Trainingslager nach Manderscheid, wo u.a. auch ein Trainingsspiel gegen die JSG Manderscheid stattfinden wird.

Das nächste offizielle E-Jugend-Spiel der JSG Königsfeld/Waldorf findet am 19. Oktober um 18:30 Uhr in Adenau statt.

Eingesetzt in den bisherigen Begegnungen waren folgende Spieler: Jannis Breuer, Marcel Breuer, Elias Greis (1 Tor), Maximilian Gypser (1 Tor), Samira Jakobs, Valentino Klaes, Tim Kreier (1 Tor), Daniel Küpper, Tobias Stein, Thaddy Taxis, Dario Trelles-Vasquez (2 Tore) und die Zwillinge Jan und Leon Weiser.

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.